Trauernde (17.09.2014)

 

 

Trauernde

(17.09.2014)

 

 

Ein stiller Ort,

wie seine Gäste so still.

 

Kalte Steine,

wie all die Leiber so kalt.

Gezwungene Gesellschaft,

in der Tiefe, ohne Tiefsinnigkeit.

Ein Wort, ein Satz und manchmal nichts,

wie das was zurückbleibt.

Ein Bild, ein paar Zahlen, zahllos.

Aufgereiht und in Abteilungen gegliedert.

 

Ganz ordentlich,

fast wirken Sie bereit um zu marschieren.

 

Nach einem Krieg des Lebens.

Dann ist sie da, mit einem Mal.

 

Nimmt dich bei der Hand

und du spürst die Trauer am fremden Grab.

 

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!