Untragbar (16.04.2013)

 

 

Untragbar

(vorlesen lassen)

(16.04.2013)

 

 

Wir tragen so vieles in unserem Leben.

Ganz klein sind wir noch und schon fangen wir an.

Erst liegen, dann krabbeln und dann endlich laufen,

bis man sein eig´nes Gewicht endlich tragen kann.

 

In der Schule erst recht, viele Bücher und Hefte,

die Stifte und Ordner sind bleiern und schwer.

Der Rücken tut weh, der Schulranzen nervt,

jeden Tag wünscht man sich, er wäre bloß leer.

 

Vielleicht baut man ein Haus, denn die Zeit ist gekommen.

Steine und Balken trägt man mühsam herbei.

Gebeugt dann am Abend, rächt sich doch jeder Muskel,

am Morgen geht's weiter, 's ist noch lang nicht vorbei.

 

Die Hochzeit steht an, die Braut wird getragen,

über die Schwelle, ins eigene Heim.

Natürlich nicht leicht, doch in diesem Fall gerne,

so wird es das ganze Leben lang sein.

 

Doch wenn Freunde leiden, oder Unglück geschieht,

jemand stirbt oder unsere Liebe zerbricht,

dann wird klar, die schwersten Lasten zum Tragen

sind immer die ohne ein eig´nes Gewicht.

.

 

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!