Tu was! (21.08.2012)

 

 

Tu was!

(vorlesen lassen)

(21.08.2012)

 

Sackgasse, der Weg versperrt,

dein Kopf steckt wieder mal im Sand.

Als die Probleme sich schon häuften,

bist du einfach davon gerannt.

 

Jetzt stehst du hier, weißt nicht mehr weiter.

Willst nicht zurück, kommst nicht voran.

Starr blickst du auf die dunkle Mauer,

hoffst, dass dich jemand retten kann.

 

Statt auf dich selbst, zählst du auf andre,

bist träge, faul und immer feige,

im Orchester deines Lebens,

spielst du nur noch die zweite Geige.

 

Steh endlich auf, fang an zu kämpfen,

wenn´s sein muss, kratz auch mal und beiße!

Pack´ es an und mach es richtig,

so wahr ich Motivator heiße!

 

Man muss dir in den Hintern treten,

damit du dich einmal bewegst.

Und statt in Selbstmitleid zu baden

dein Ego endlich etwas pflegst.

 

Es ist doch alles halb so schlimm,

wenn man nur hinschaut und versteht,

dass selbst das dunkelste Kapitel

auf weißem Blatt geschrieben steht.

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!