The Mall (02.04.2012)

 

 

The Mall

(vorlesen lassen)

(02.04.2012)

 

Aus der Luft, ein Kreuzgebilde,

Machtzentrale der Nation,

Denker der Freimaurergilde,

regierten dieser Orte schon.

 

Aus weißen Steinen ward errichtet,

ein antiker Säulenwald.

Große Quader aufgeschichtet,

nicht mehr jung, doch auch nicht alt.

 

Der große Mann sitzt stumm im Westen,

Lincoln blickt geradeaus.

Hinter ihm Soldatengräber,

darüber das Arlington Haus.

 

Im Süden ein Rondell aus Säulen,

in seiner Mitte steht er still,

Jefferson aus Stein gehauen,

als ob er etwas sagen will.

 

Das Capitol in seiner Pracht,

erhebt sich hügelwärts im Westen,

als Fuß des Kreuzes eine Burg,

nicht einfach gut, sondern am besten.

 

Im Norden dann das Weiße Haus,

Schatz des Landes, Sitz der Macht.

Wohl behütet und geschützt,

am hellen Tage und bei Nacht.

 

Ich seh den Pool der Reflektion

und laufe nun noch ein paar Schritte.

Dann blick´ ich auf zur Himmelsnadel,

dem Obelisken in der Mitte.

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!