Sie liebt mich nicht (07.04.2012)

 

 

Sie liebt mich nicht

(vorlesen lassen)

(07.04.2012)

 

Sie liebt mich und sie liebt mich nicht.

Die Blume schwindet, wird zerrissen.

Man zerstört das Blütenglück,

und will doch nur die Antwort wissen.

 

Eine Kinderspielerei

soll die Antwort uns verraten.

Wir zählen fest auf bloßes Glück

und nicht auf uns´re guten Taten.

 

Wir lehnen uns im Stuhl zurück,

woll´n dass das Schicksal für uns richtet.

Sind faul und strengen uns nicht an,

fühlen uns zum Handeln nicht verpflichtet.

 

Wir sitzen stumm in unsrem Sessel,

verfluchen alles, was nicht klappt.

Doch selber rühren wir keinen Finger

und wehe, wenn uns wer ertappt.

 

Wir brausen auf und wehren uns:

"Was fällt euch ein? Was sagt ihr da?"

Wir sonnen uns in Selbstgefallen -

kommt uns bitte nicht so nah.

 

Wir tun doch viel für uns´re Ziele.

Wir denken doch so oft daran.

Wir können uns nur nicht entscheiden

und suchen jemand, der es kann.

 

Wir würden so vieles verändern

und hätten so viele Ideen.

Verantwortlich woll´n wir nicht sein.

Warum könnt ihr das nicht verstehn?

 

Sie liebt mich und sie liebt mich nicht,

das letzte Blütenblatt zerrissen.

Zu schade, dass sie mich nicht will.

Ich heule stumm in meine Kissen.

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!