Im Aufzug (11.03.2012)

 

 

Im Aufzug

(vorlesen lassen)

(11.03.2012)

 

Die Türe schließt mit leisem Zischen.

Ganz eingeengt steh ich inzwischen.

Fremde Körper drängen sich,

ganz nah und näher, gegen mich.

 

Ich rieche Schweiß, doch nicht von mir,

kann ihn wittern wie ein Tier.

Ihr seid so nah und könnt nicht weiter,

meine Kurzzeit-Wegbegleiter.

 

Obwohl ich es doch gar nicht wollte,

euch fern und ferner bleiben sollte,

kann ich doch nicht von euch weichen,

bis wir das Erdgeschoss erreichen.

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!