Anders sein (12.02.2012)

 

 

Anders sein

(vorlesen lassen)

(12.02.2012)

 

Ein Geschöpf, ganz zart und fein,

sitzt neben mir in dieser Nacht.

Tausend Träume bis zum Tag

habe ich mir ausgedacht.

 

Eben noch bin ich geflogen.

Raben haben mich getragen,

viele Kilometer weit,

ohne mir das Ziel zu sagen.

 

Reise in das Zauberland.

Nicht viele kennen diese Orte.

Halten fest an ihrem Glauben

ohne Zukunft, ohne Worte.

 

Leben einfach vor sich hin,

trostlos und in Lethargie.

Ein wenig anders sein ist gut,

voll von reger Energie.

 

 

Florian Greuling

 

Eine Verwendung der Texte ohne Einwilligung des Autors ist nicht gestattet!